Einsätze

Einsatzbericht:

 

Alarmierung: 

19:47 Uhr

Einsatzende:

21:01 Uhr

Einsatzort:   

Scheddebrock, Nordwalde

 

Ein geplatzter Hydraulikschlauch verursachte eine Ölspur aus dem Ortskern von Borghorst über die L 559 bis zur Brookstiege. Der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Steinfurt rief die Nordwalder Einsatzkräfte hinzu, da beide Ortsgebiete betroffen waren. Es wurden Warnschilder aufgestellt und die Straße durch die Polizei gesperrt. Mit Eintreffen der Spezialfirma konnte die Feuerwehr Nordwalde wieder einrücken. 

 

Eingesetzte Kräfte:

 

Feuerwehr Nordwalde:

5 FM (SB)

ausgerückte Fahrzeuge:

GW-L2

Sonstige Kräfte:

Polizei: Streifenwagen

Feuerwehr Steinfurt: KDOW

Einsatzbericht:

 

Alarmierung: 

17:44 Uhr

Einsatzende:

18:06 Uhr

Einsatzort:   

Airportallee, Greven

 

Gemeldet war ein blockierendes Frontfahrwerk einer Maschine im Landeanflug. Nach der Rückmeldung, dass die Maschine sicher gelandet ist, konnte die Anfahrt abgebrochen werden.

 

Bericht der Westfälischen Nachrichten

 

Eingesetzte Kräfte:

 

Feuerwehr Nordwalde:

6 FM (SB)

ausgerückte Fahrzeuge:

ELW1, MTF

Sonstige Kräfte:

Rettungsdienst + Feuerwehr nach AAO FMO 2

Einsatzbericht:

 

Alarmierung: 

02:49 Uhr

Einsatzende:

03:26 Uhr

Einsatzort:   

Löttkenstraße, Nordwalde

 

Es wurde der Leitstelle eine Lage mit mehreren Personen in Gefahr gemeldet. Hierauf wurde von der Kreisleitstelle gemäß Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) Vollalarm mit Sirene für die Feuerwehr Nordwalde alarmiert. Zeitgleich wurden, aufgrund der zu erwarteten hohen Anzahl an Verletzten/Betroffenen, zahlreiche Kräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr gemäß der AAO Massenanfall von Verletzten der Stufe 3 alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Somit kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr, die überörtlichen Kräfte konnten die Anfahrt abbrechen.

 

Bericht der Westfälischen Nachrichten

 

Eingesetzte Kräfte:

 

Feuerwehr Nordwalde:

64 FM (SB)

ausgerückte Fahrzeuge:

ELW1, LF-20-1, LF-20-2, LF-16TS, GW-L2, MTF

Sonstige Kräfte:

Polizei: Streifenwagen

Rettungsdienst + Feuerwehr nach AAO MANV 3 Kreis Steinfurt 

Einsatzbericht:

 

Alarmierung: 

08:13 Uhr

Einsatzende:

08:45 Uhr

Einsatzort:   

Scheddebrock, Nordwalde

 

Ein angemeldetes Nutzfeuer wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung  hinter einem Wohnhaus für einen Wohnhausbrand gehalten.  Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte erkundeten die Einsatzstelle. Da keine Gefahr festgestellt wurde,  konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

Feuerwehr Nordwalde:

40 FM (SB)

ausgerückte Fahrzeuge:

ELW1, LF-20-1, LF-20-2, LF-16TS, GW-L2, MTF

Sonstige Kräfte:

Polizei: Streifenwagen

Rettungsdienst: RTW

   
© 2014 Freiwillige Feuerwehr Nordwalde