Mit den sonnigen Tagen beginnt auch bei der Jugendfeuerwehr die Zeit der Außenübungen. In diesem Jahr wird das erste Halbjahr vor allem dazu genutzt sich für die Abnahme der Leistungsspange im Juni fit zu machen. 

Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen für ein Mitglied der Jugendfeuerwehr in Deutschland. Sie wird verliehen, wenn ein Jugendfeuerwehrmitglied in einer Gruppe in fünf Bereichen zeigt, dass es körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist. Voraussetzung für die Abnahme ist weiterhin die einjährige Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr.

So fuhren die älteren Mitglieder der Jugendfeuerwehr am vergangenen Mittwoch zum Sportplatz "Wältermann". Hier wurde zunächst der "Löschangriff mit 3 C-Rohren" geübt, hierbei geht es in erster Linie nicht um die Schnelligkeit, sondern um die sichere und korrekte Ausführung der Übung. Anschließend probierten sich die Jugendlichen zum ersten Mal an der sogenannten "Schnelligkeitsübung", in der sie 8 C-Schläuche (insgesamt 120 m) in weniger als 75 Sekunden ausrollen und zusammenkuppeln müssen.

Während die älteren Mitglieder am Sportplatz trainierten, stand für die jüngeren Mitglieder das Üben für die Jugendflamme 1 auf dem Programm. Rund um das heimische Gerätehaus galt es die feuerwehrtechnischen Grundlagen zu erlernen und zu vertiefen. Die Jugendflamme 1 wird im Laufe des Jahres Standortintern von den Betreuern abgenommen.

 

   
© 2014 Freiwillige Feuerwehr Nordwalde