Die Jugendfeuerwehr Nordwalde hat im letzten Jahr neue einheitliche Bekleidung angeschafft. Jeder der 16 Jugendlichen und die 8 Betreuer wurden mit Polo-Shirts und Pullover ausgestattet. Diese große Neuanschaffung wurde notwendig, da in den letzten Jahren fast die gesamte Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzabteilung überstellt und mit neuen Jugendlichen besetzt wurde. 

Nachdem in den vergangenen Jahren immer wechselnde Designs gewählt worden sind, hat man sich nun an den typischen Feuerwehr-Nordwalde-Stil angepasst. Hierbei wurde lediglich der Schriftzug im Logo von „Freiwilliger Feuerwehr Nordwalde“ auf „Jugendfeuerwehr Nordwalde“ abgeändert. Diese minimale Änderung macht es möglich, dass die Jugendlichen auch mit Erreichen des 18 Lebensjahres und der damit verbundenen Überstellung in die aktive Wehr die Klamotten weiterhin tragen.

Die einheitliche Bekleidung ist wichtig um ein geschlossenes Auftreten der Jugendfeuerwehr in der Öffentlichkeit zu unterstützen. Auch bei Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr Steinfurt werden die Nordwalder Shirts und Pullover von uns getragen. So ist es vorgesehen auch in den kommenden Jahren neu aufgenommene Jugendliche direkt mit der einheitlichen Bekleidung auszustatten.

Gleichzeitig mit den neuen Shirts und Pullovern wurden für die Betreuer erstmals Soft-Shell-Jacken angeschafft. War es in den letzten Jahren üblich private Jacken oder die dicke und schwere Nomex-Jacke zu tragen, haben die Betreuer nun einheitliche Jacken, welche bei Jugendfeuerwehr Veranstaltungen getragen werden können.

Diese große Investition wurde zu 90% von der Volksbank finanziert. Im Rahmen des ersten Jugendfeuerwehrdienst im Jahr 2019 übergab die Vertreterin der Nordwalder Volksbank Renate Ruck die Spende. Die gesamte Jugendfeuerwehr bedankte sich bei der Volksbank und freut sich zukünftig noch geschlossener Auftreten zu können.

   
© 2014 Freiwillige Feuerwehr Nordwalde