Zur ersten Gesamtübung in diesem Jahr traf sich die Feuerwehr am vergangenen Montag am Gerätehaus. Von hier aus ging es zum AWO-Kindergarten auf dem Merschkamp. 

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle kam dem Einsatzleiter bereits eine Mitarbeiterin der Einrichtung entgegen. Sie sprach von einem lauten Knall im Bereich des Heizungsraumes und einer enormen Rauchentwicklung aus diesem Bereich. Es sollten insgesamt 8 Kinder und 2 Erwachsene im komplett verrauchten Gebäude vermisst sein.

Umgehend wurde eine großangelegte Menschenrettung befohlen. Über 2 Eingänge gingen insgesamt 9 Atemschutztrupps vor. Gleichzeitig wurde ein Bereitstellungsraum sowie eine Verletzten-Sammelstelle eingerichtet. Nach kurzer Zeit waren alle Personen aus dem Gebäude gerettet, das Feuer gelöscht und der Kindergarten entraucht worden.

Besonders für die Kinder und Ihre Eltern war es ein besonderes Erlebnis von so nahem einen Feuerwehreinsatz beobachten zu können, extra hierfür abgestellt Feuerwehrmänner erklärten den Zuschauern das Vorgehen der Einsatzkräfte. Zur Vorbereitung der Übung war Brandschutzerzieherin Tanja Kleimann schon vor einigen Wochen im Kindergarten gewesen und auch ein Gegenbesuch im Feuerwehrgerätehaus hatte bereits stattgefunden.

Das Übungsvorbereitungsteam Michael Stegemann und Jan Brinkmann zeigten sich bei der Nachbesprechung im Gerätehaus sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung. Die Schwerpunkte lagen hierbei auf den Atemschutzeinsatz mit vielen Trupps gleichzeitig und ein neu getestes Funkkonzept.

 

   
© 2014 Freiwillige Feuerwehr Nordwalde