Zur diesjährigen Kreisalarmübung der Jugendfeuerwehren im Kreis Steinfurt fuhr die Jugendfeuerwehr am vergangenen Samstag nach Metelen. Die Nordwalder Gruppe bestand aus 12 Jugendlichen und 4 Betreuern mit dem LF-16-TS und dem MTF. Zunächst wurde der Bereitstellungsraum bei der Fa. Wheelebrator im Metelener Industriegebiet angefahren. Von dort aus wurden die Einheiten nach Einsatzabschnitten zur Einsatzstelle beordert. Besonders aufregend für die Jugendlichen war hier die Simulierung einer realen Einsatzfahrt mit Martinshorn und Blaulicht.

Die Nordwalder Jugendfeuerwehr wurde im Einsatzabschnitt 1 Untereinsatzabschnitt 2 bei der Bekämpfung eines Waldbrandes in der Metelener Heide eingesetzt. Die Aufgabe bestand zunächst darin eine Wasserförderung über lange Wegstrecke von dem an der Wasserentnahmestelle stehenden Horstmarer LF-16-TS über das Nordwalder LF-16-TS bis zum TLF 3000 der JF Hörstel am Brandherd zu legen. Im weiteren wurde mit 3-C-Rohren, sowie einem Wasserwerfer, eine Riegelstellung aufgebaut, um die Brandausbreitung zu verhindern. Nachdem die erfolgreich Übung beendet war, fuhr man wieder zurück ins Industriegebiet, wo es für alle Teilnehmer leckere Würstchen gab.

Die anschließende Einsatznachbesprechung ergab, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war. Am heimischen Gerätehaus wurden noch die Schläuche getauscht und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht. Wir bedanken uns bei der Jugendfeuerwehr Metelen für die sehr gute Organisation.

 

   
© 2014 Freiwillige Feuerwehr Nordwalde